Kategorien &
Plattformen

Sommerakademie Güstrow

Sommerakademie Güstrow
Sommerakademie Güstrow

Wird sich an der Solidarität die Zukunft Europas entscheiden oder ist mit der Krise Europas auch die Idee der Solidarität fragwürdig geworden? Wozu soll man solidarisch sein? Diesen Fragen will die Sommerakademie „Koordinaten Europas #1. Solidarität und Verantwortung“ im Schloss Güstrow in Mecklenburg-Vorpommern nachgehen. Das Bistum Limburg und das Tagungszentrum „Erbacher Hof“ des Bistums Mainz laden dazu ein, vom 2. bis 8. August mit anderen Interessierten aus Wissenschaft, Kultur und Kirche über aktuelle gesellschaftliche Fragen ins Gespräch zu kommen.

Jeder Tag der Sommerakademie widmet sich dem Thema Europa und Solidarität in Kombination mit einem anderen Bereich: Von Politik bis Gesellschaft, über Natur und Kultur. Dazu werden unterschiedliche Referenten eingeladen. Begleitet wird die Woche von den Theologen Tobias Dera, Studienleiter Junge Akademie am Erbacher Hof in Mainz, und Martin W. Ramb aus dem Bistum Limburg, Abteilungsleiter für Religionspädagogik, Medien und Kultur, sowie von Prof. Dr. Dr. Holger Zaborowski, Professor für Philosophie der Katholisch- Theologischen Fakultät der Universität Erfurt.

AKADEMIEBEITRAG UND ANMELDUNG

Für Studierende kostet die Sommerakademie 250 Euro, Lehrende zahlen 400 Euro. Wer sich bis zum 1. Juni anmeldet, bekommt einen Frühbucherrabatt, Studierende zahlen dann 200 Euro, Lehrende 350 Euro. Im Akademiebeitrag sind Unterbringung mit Vollpension, der Sammelband „Solidarität und Verantwortung“ (Wallstein Verlag), Stadtführungen und alle Eintritte enthalten. Da es sich um einen pauschalisierten Tagungsbeitrag handelt, kann eine nicht in Anspruch genommene Leistung nicht vergütet werden. Die Fahrtkosten für die eigenständig zu organisierende Anreise sind nicht im Preis enthalten. Die Altershöchstgrenze für Teilnehmende liegt bei 35 Jahren. Anmeldungen sind bis zum 1. Juli 2020 über das Anmeldeformular auf der Homepage unter: http://www.sommerakademie-europa.eu/#anmeldung möglich.